faltik_logo

Freiburg im  Breisgau, 17.-19. November 2017
12. INTERNATIONALE TAGUNG ZUR FALTDIDAKTIK

SONDERGASTLAND: FRANKREICH

Das Falten hat sich jahrhundertelang von Generation zu Generation als Beschäftigung bzw. als Kunst entwickelt, weil die Falttechnik und die Faltdidaktik als zwei untrennbare Elemente angesehen wurden.

Das Papierfalten ist nicht nur eine Hobbytätigkeit in der Freizeit oder eine hohe Kunst für die, die eine Begabung beherrschen, sondern auch eine Tätigkeit für die Erziehung der Menschen, wofür die Erzieher ihre eigenen Ideen entwickeln und eine Methode mit Fundament aufbauen. Seit 2006 organisieren freiwillige Faltlehrer jährlich die FALTIK – Internationale Tagung zur Faltdidaktik in Freiburg im Breisgau (Deutschland). Diese Veranstaltung ohne kommerziellen Profit ist mit gemeinnützigem Geist zum Dienst der Gesellschaft gedacht.

Der Erfahrungsaustausch mit anderen Erziehern und seine persönlichen Erfahrungen bereichern die Faltdidaktik und dadurch kann jeder Faltlehrer in verschiedenen Unterrichtssituationen seine eigenen Lösungen, Tipps und Ideen finden.

Hinter der Tagung zur Didaktik steht kein Verein oder Institution. Sie wird von einem Faltlehrerteam jährlich organisiert, und hauptsächlich von den Tagungsteilnehmern selbst finanziert. Gewerbe, Institutionen und Vereine unterstützen auch freundlich diese Initiative.